Home  Druckversion  Sitemap 

 

Telematik-Lösung des Kollegennetzwerks Psychotherapie (Achtung: es ist NICHT die teuere Stand-Alone-Lösung)

Das Kollegennetzwerk Psychotherapie setzt sich auch weiterhin gegen eine Anbindung unserer Praxen an die Telematik-Infrastruktur ein.
Besonders riskant und unvertretbar erscheint uns das Speichern von Patientendaten in der elektronischen Patientenakte.

Für alle, die schwanken, eventuell größere Sanktionen befürchten, oder endlich Ruhe vor dem Thema haben wollen, haben wir  zusammen mit dem Softwarehaus Concat AG eine Lösung entwickelt, die Praxisrechner und Patientenverwaltungssoftware vom Internet trennt (Der Praxisrechner wird auch künftig dabei NICHT ans Internet anegschlossen!)


Auch wenn wir von vielen Seiten beschwichtigt werden, in dem gesagt wird: "Die elektronische Patientenakte steht noch gar nicht fest. Wir wissen noch gar nicht welche Daten darauf kommen."

Das stimmt nicht! Im Gesetz steht eindeutig, dass 

- Befunde

- Diagnosen

- Therapiemaßnahmen

- Behandlungsberichte

in der elektronischen Patientenakte stehen müssen!

 291 a (3) SGB 5

„Daten über Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte sowie Impfungen für eine fall- und einrichtungsübergreifende Dokumentation über den Patienten (elektronische Patientenakte),...“

Und, um es noch einmal deutlich zu machen: die elektronische Patientenakte steht auf dem Server der Krankenkasse, nicht auf dem Praxisrechner des Behandlers!

Auch wenn Ihnen gesagt wird: "Wir können und sollten Einfluss auf die elektronische Patientenakte nehmen." ist das Unsinn. Die Inhalte stehen fest! Vielleicht können wir noch Einfluss auf das Design nehmen. Aber das ist nicht unsere Absicht. Es geht um die Inhalte, die wir dort preisgeben müssen!

 

Also hier ist die bzw. die Lösungen: 

 

CMS von artmedic webdesign